Montag, 28. Dezember 2009

Trainingslauf...

ja klar! Was sonst? Immer diese blöde Eigendynamik! Kontrollierte Offensive, ach wen juckt's? Und wie man hätte vermuten können, war es wieder sehr hinfällig mit halbgas beim Silvester-10er. Eigentlich fühlte ich mich beim Startschuss noch guter Dinge nicht "all-out" zu gehen und wollte meinen Plan eine fragwürdige (weil sehr ahnungslos was die Beine momentan für eine Form haben) 36:59min umzusetzen nachgehen, doch dann kam alles anders und heraus vor allem der 18te Gesamtplatz mit einer neuen Bestzeit von 35:23min!
Jiiiipiii :-)



Man beachte vor allem, daß ich wohl mit Dauerwelle gelaufen sein muß und somit die Konkurrenz noch geschohnt habe mit diesem expotenziell gewachsenen Luftwiderstand. Aber irgendwie hatte ich an dieser Stelle des Laufes das Gefühl: ich stehe! Meiner Meinung nach darf man diesen Abschnitt ruhig "The Wall" nennen. Aber irgendwie habe ich es ja doch dann geschafft!

Der Boden war zudem auch nicht der beste um wirklich auf Bestzeit zu gehen, umso besser das geklappt hat. Das Einlaufen glich eher einer Rutschpartie und liebenswerter weise gab Herr Stadler auch noch den Tipp: "Vorsicht, glatt", als wir Ihm entgegengerutscht kamen... Achso, aber trotzdem Danke!

Zum Glück hatte der Zustand des Bodens in meinem Startblock keine Konsequenzen und wir konnten die ersten spiegelglatten 700m ohne Probleme bewältigen. Die nächsten 4 Km stellten sich eher von gutem Zustand dar, bis es zur 5 Km-Matte mir eher die Gedanken an die Eissporthalle als einen Laufwettkampf in den Kopf trieb. Von hier aus war es eher mäßig zu laufen, aber irgendwie spielten die Km für mich und nach einem mega Zielsprint schaffte ich es dann doch noch meinen direkten Konkurrenten (ca. 8 Km lang in Sichtweite vor mir gelaufen) zu stellen und zu verweisen :-)
Nochmal Jiiipiiii!

Bestzeit zu laufen hatte sich aber auch Caro vorgenommen und siehe da, es sollte sein! Mit 42:43min kam sie als 19te Frau ins Ziel und ließ sogar Nicole Leder hinter sich :-) Dafür konnte sie sich aber auch genau einen Meter nach Ziel nicht mehr auf den Beinen halten! So ist's brav, immer vollgas!!!!! (9 Km am Limit und dann nochmal beschleunigen)

Ein schönes Bild habe ich noch gefunden: Madame Fasel im Stemmschritt :-)



Leider sind noch nicht mehr Bilder online, wenn ich noch welche finde werden sie nachgereicht.
Weitere Ergebnisse:
Georgy 37:38min
Thommy 39:41min
Matz 40:23min
Susi 41:48min
Jana 47:22min
Claudi 51:25min
Nicky 53:30min
Mama Pratschker 55:46min

Und hier der Bericht!
An alle: good job!

Samstag, 26. Dezember 2009

Neid?!

Hier mal ein Bericht vom Stefan aus Lanza... der ganz zufällig reingeflattert kam:

100,5 km in 4:15h! Das ist echt brutal hier! Und alle Ritzel werden exzessiv gefahren! Mal fährst du bergab gegen den Wind 20km/h, mal bergauf 10km/h in Aeroposition, und ganz selten mal eine der (sehr schönen) Abfahrten mit 80km/h. Aber wenn der Wind, wie meistens, von der Seite kommt, musst du höllisch aufpassen, nicht im Strassengraben oder mitten auf der Straße zu landen! Manchmal kannst du 10km nicht trinken, weil du den Lenker nicht loslassen kannst!!
Aber ansonsten ist es hier echt schön, Lavafelder, Vulkane, Meer, Berge,...Einfach alles geboten hier!!
Heute ziehen wir in unsre neue, grosse Finka, bin mal gespannt! Und das Wetter wird auch immer sonniger und wärmer.
Wenn DAS nicht das optimale Trainingsrevier für spitzenmäßige Radzeiten ist dann weiß ich auch nicht, aber wie ich im Mai hier die 180km fahren und danach noch laufen soll ist mir auch noch unklar...

Dann mal liebe Grüße aus Lanzarote!


Also wenn mal kein Neid aufkommt??? Trotzdem noch viel Spass und verletzt Euch nicht! (Wie auch, dort ist doch keine schlechtes Wetter)

Freitag, 25. Dezember 2009

Frohe Weihnachten und kontrollierte Offensive

Nun ist's endlich christmas time und ich hoffe das Christkind hat Euch alle ordentlich beschenkt. Bei mir gab's reichlich Schoki, seh' ich eigentlich so aus, als wäre ich so verfressen?!
Außerdem darf ich im Sommer zu Olaf Schubert gehen, das wird bestimmt ein Knaller!

Die Temperaturen stabilisieren sich leicht und sogar das Radeln ist wieder außerhalb des Kellers ist möglich. Während unser Schrauber Stefan die heiligen Tage auf Lanza verbringt, um dort schon mal Streckenerfahrung und Grundlagenkilometer zu sammeln (wer's glaubt) machen wir es hier einfach wie die Radprofis und fahren bei jedem Wetter. Denn nur wer mit den unangenehmen Umständen zurecht kommt, der beweist Nehmerqualitäten :-)
Einbildung ist auch eine Bildung!

Am Sonntag geht's dann endlich mal auf die Piste zum Silvester-10er.



Mal schauen was das Wetter so bringt. Ich werde mal versuchen (ohne Doppelmax) eine 36:59min anzulaufen. Momentan fühl' ich mich noch überhaupt nicht so, aber das ist bekanntlich ein gutes Omen. Damit auch keiner verpennt, Start ist um 12h!!!!!!!!

Viel Spaß weiterhin und noch besinnliche Feiertag...

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Petrus kann kein Triathlet sein....


Es ist noch nicht mal Januar und wir haben schon minus 14 Grad in Mitteldeutschland! Die Strassen versinken im tiefen Schnee, was läuft hier denn bitte falsch? Da ich am Sonntag bei meinem langen Lauf genug Zeit hatte mich über das Wetter aufzuregen, kam mir auch der Gedanke auf, wie schön es doch wäre ein Hallensportler zu sein. Im Winter haben die es immer schön warm und im Sommer haben die meist Saisonpause... Was ein frohlockender Gedanke, aber dafür sind wir einfach härter.

Der erste 3 Wochen Block ist nun im Eimer und diese Woche gilt es etwas Kräfte zu sammeln. Am Ende steht noch der obligatorische Silvester 10er am Waldstadion auf dem Plan. Zum Glück zeigt das Thermometer langsam wieder nach oben, proportional entwickelt sich auch meine Trainingslaune :-)

Auf der anderen Seite steht nur noch 1 Tag Arbeit auf dem Programm bis endlich mal ein wenig Ruhe eintreten kann. Was freu' ich mich auf's Ausschlafen. Aber nach einem gewissen Freund, brauch' ich ja eh nicht soviel Schlaf, bedingt durch die eins, zwei Jährchen Altersunterschied.
Iss klar Thommy!

Übrigens: hat der Winterdienst auch Winterferien? Bis jetzt habe ich leider niemanden gesehen, den es interessiert hat mal zumindest die Autobahnen zu räumen...???

Naja hoffentlich schneit es heute nicht mehr, dann kann ich morgen noch schön Geschenke kaufen gehen. Denn besser spät als nie!
und weiter.... :-)

Donnerstag, 10. Dezember 2009

The season starts...

Die Saison hat begonnen und der Akku ist schon wieder leer :-) Es ist bereits nun schon Mitte der zweiten Trainingswoche des ersten Blocks und es fühlt sich nicht gut an! Aber der Körper muss sich schliesslich an die kommenden Belastungen des Sommers gewöhnen. Auch immer dieser Winter, irgendwie komme ich zu dieser Jahreszeit nicht richtig in Fahrt.

Wer hat schon richtig Lust Wind und Wetter zu trotzen, harte Läufe in dunklen Wäldern zu machen und sich nassen harten Wind ins Gesicht klatschen zu lassen? Also ich finde eine Form sollte einfach mal da sein! Es ist aber schon erstaunlich wie schnell man seine Form verliert. Deswegen habe ich in der off season mein Erhaltungstraining etwas ausgebaut um nach ganz grossen Schwierigkeiten zu Beginn nun doch eine langsame 4:40er Pace in der Grundlage laufen kann!

Ziele dieses Jahr sind eigentlich ganz einfach:
1) Hawaii-Qualifikation mit ca. 9h Gesamtzeit und Hawaii-Finish
2) Streckenbestzeit bei schon gelaufenen Rennen
3) 35min knacken bei 10km

Anbei nochmal der Besuch bei der SGE:



Auf geht's in den nassen Wald...