Sonntag, 23. Januar 2011

Harte Strecke in Offenbach

Am Donnerstag stand der nächste Laktattest bei meinem Sponsor IQ Athletik an. Sebastian schloss mich umgehend an die Spirometrie an und der Test begann.
Meinen ersten Radtest konnte ich zu meiner Zufriedenheit abschließen.

all out :-)

Am Samstag machten wir uns auf "feindliches Gebiet" nach Offenbach, um am 2. Suppenschüssel Cross teilzunehmen. Auf knappen 8km galt es 6 mal in die "Suppenschüssel" hineinzulaufen und den Zickzackkurs zu absolvieren.
Von Beginn an wollte ich mitlaufen und frühstens nach 3 Runden angreifen. Zur Hälfte der Strecke lag ich auf Platz 6 und hatte deutlichen Rückstand auf meinen Vorläufer. Doch auf den letzten Metern der finalen Runde konnte ich aufschließen, so dass es zum Fotofinish kam.

knappe Angelegenheit!!!

Aufgrund der ungünstigen Aussenbahn war ich wohl im Sprint unterlegen. Leider wussten wir beide nicht wo sich die Ziellinie befand, so dass es für uns nicht eindeutig war, wer den 5ten Gesamtplatz belegt hatte.
Bei der Siegerehrung wurde mir der 5te Platz und somit auch der Sieg der Altersklasse M20 zugesprochen und meinem Konkurrenten 14sek auf seine Endzeit aufgerechnet. Hier liegt ganz klar ein Fehler vor.

Ein schöner Frühlingstag...

Heute wurde die vergangene Woche mit einem schönen Frühlingstag abgeschlossen.
Für Natascha und mich stand die Marathon-Staffel in Mörfelden auf dem Trainingsprogramm. Die besten Strecken- und Wetterverhältnisse seit 3 Jahren trieben mich zu einer sehr guten Laufleistung (36:45min auf 10,55km), so dass ich das Staffelholz auf Platz 3 liegend an Natascha weiter reichen konnte.
Sie war sogar in der Lage die Position unserer Mix-Staffel noch um einen Platz zu verbessern und übergab an Nicole Best. Nicole konnte leider den zwischenzeitlichen 2ten Platz nicht halten und wechselte nach ca. 43min auf unseren Schlussläufer Flo, der den Sieg in der Mixwertung komplett machen sollte.
Mit 02:40:04h verpassten wir knapp den Streckenrekord bei der Mix-Wertung und belegten insgesamt den 4ten Platz.

Nach einer sehr intensiven Woche mit vielen harten Laufeinheiten und einem Laktattest, war ich sehr verwundert noch so ein hohes Tempo laufen zu können. Der Laktattest bestätigt meine gute Form, die annähernd gleich wie vor Hawaii ist.

Sonntag, 9. Januar 2011

1000m...

Beim Sportfest der LG Eintracht Frankfurt konnte ich heute für mich eine neue Bestmarke aufstellen. In 2:50:47min legte ich die 1000m zurück. Natürlich ist diese Zeit nichts gegen die Leistungsklasse(n) der Leichtathleten, aber für mich dennoch sehr positiv.
Großen Dank geht natürlich an Flo, der mich 700m "ziehen" durfte, bevor ich entschloss, auf einen Sprint mit ihm zu verzichten.

Welche Linie jetzt?

Den Vormittag verbrachten Natascha und ich auf dem Bike und trotzten Wind und Wetter beim Ga1 Training. Nach über 2h und kalten Extremitäten war endlich Schluss und wir machten uns nach kurzen Aufwärmen nach Kalbach zum Sportfest.

Es war eine schöne neue Erfahrung richtig gute Läufer zu sehen und zu wissen, dass wir im Triathlon eine völlig andere Klasse sind.

getragen von der Bahn!

Samstag, 1. Januar 2011

Jahresabschluss

Zum diesjährigen Jahresabschluss schnürrte ich nochmal die Schuhe zum Silvesterlauf. Zu Anfang der Woche stand noch nicht mal fest, ob ich an den Start gehen könnte, da mir momentan eine Überbeanspruchung der tiefen Beugemuskulatur im Sprungegelenk zu schaffen macht.
Auf einer sehr verschneiten Strecke konnte ich mein Vorhaben eine neue 10er Bestzeit aufzustellen leider nicht umsetzen. Als Hauptgrund ist die Trainingsbelastung vom Vortag zu sehen, die sich über 5h erstreckte und ich mit schweren Beinen an den Start ging.
Im Vergleich zum Jahr sehe ich es trotzdem als eine Steigerung, da die Vorbelastung größer war.


Um mich der Strecke besser anzupassen wählte ich kurze Spikes. Trotzdem hätten auch Dornenlängen bis 10mm gute Dienste geleistet und wären auch begründet gewesen.
Nach 36:16min konnte ich Gesamtplatz 14 erlangen und reihte mich bei den Läufern meiner Leistungsklasse ein, die vermutlicher Weise nicht die selbe Trainingsbelastung am Vortag hatten.

Der Silvesterlauf war der letzte Lauf des diesjährigen Main-Lauf-Cups, in dem ich vor dem Lauf den 20ten Gesamtplatz und 6ten Platz der Altersklasse hielt. Ich hoffe noch einen großen Sprung machen zu können, so dass ich wenigstens in der Altersklasse das Treppchen erreichen kann.

Laufreport.